enerpremium

Mittwoch, 10. September 2014

Info-Abend „Energie im Rampenlicht“ fokussiert LED-Beleuchtung und Energiewende

Am 16. September veranstaltet das Weyher Klimaschutzbündnis Weyhe PLUS einen Info-Abend im Ratssaal des Weyher Rathauses. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte, die durch zukunftsweisende LED-Technik Energie einsparen möchten: In Deutschland ließen sich zwei Atomkraftwerke einsparen, wenn ausschließlich sparsame Leuchten zum Einsatz kämen. Schon Energiesparlampen sind effizienter als Glühbirnen, allerdings bedenklich in punkto Umweltverträglichkeit und Gesundheit. Weitaus umweltverträglicher als herkömmliche Halogenstrahler oder Glühbirnen sind LED-Leuchtmittel, mit denen zugleich 70 bis 90 Prozent der Kosten eingespart werden können.


Moderiert wird der Info-Abend vom Wirtschaftsförderer Dieter Helms, der sich bereits seit Jahren für den Klimaschutz einsetzt. Dennis Krugmann vom Weyher Energieberatungsteam enerpremium referiert zu Beginn über die "Energiewende in Bürgerhand", um neben aktuellen Aspekten der Energiewende auch über die Zukunft zu sprechen. Hauptreferent Dirk Pistol von der Firma LICHTpunkt Weyhe berichtet über die LED-Technologie.

„Mit diesen Info-Abenden soll vor allem der Klimaschutz der Gemeinde Weyhe vorangebracht werden“, berichtet Dieter Helms.

Start des Info-Abends ist am Dienstag, den 16. September, um 19:00 Uhr im Ratssaal der Gemeinde Weyhe. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Ende der Veranstaltung ist ca. 21:00 Uhr.

1 Kommentar: